Navigation

Sprache

psychologie.de ist ein Angebot der Föderation deutscher Psychologenvereinigungen in Kooperation mit dem ZPID

Föderationsmitglieder

Logo: bdp - Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Logo: DGPs - Deutsche Gesellschaft für Psychologie

Kooperationspartner

Logo: Psychologie Information - ZPID Leibniz Institut - Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation

Deutscher Psychologie Preis

Deutscher Psychologie Preis

European Certificate in Psychology

European Certificate in Psychology

Suche



Inhalt

Der Deutsche Psychologie-Preis 2004

Deutscher Psychologie Preis 2004 geht an Professor Thomas – Stärkung der interkulturellen Psychologie erwartet


Für seine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der interkulturellen Psychologie wird Prof. Dr. Alexander Thomas in diesem Jahr mit dem Deutschen Psychologiepreis ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung des mit 5000 Euro dotierten Preises werden der Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP), die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und die Christoph-Dornier-Stftung am 15. Oktober in Berlin vornehmen.

In einem Schreiben an den BDP dankte Alexander Thomas für die Wertschätzung eines vergleichsweise neuen Themas. Er erhoffe sich von der Preisverleihung und ihrer öffentlichen Wahrnehmung eine Stärkung der interkulturellen Forschung und speziell der interkulturellen Psychologie in Deutschland.

Thomas, in Köln geboren, studierte Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft an den Universitäten Köln, Bonn und Münster. Nach dem Diplom in Psychologie promovierte er 1970 in diesem Fach. Von 1973 bis 1979 war er Professor für Psychologie an der Freien Universität Berlin. Seit 1979 ist Alexander Thomas an der Universität Regensburg tätig. In Regensburg hat er einen Studiengang mitbegründet, der Studenten aller Fächer auf Auslandsaufenthalte vorbereitet. Sein Ziel ist es unter anderem, durch Hintergrundwissen über fremde Kulturen und Mentalitäten die Defizite deutscher Führungskräfte bei internationalen Kooperationen zu minimieren.

Seine Publikationen weisen den 64-Jährigen als ebenso grundlagen- wie anwendungsorientierten Forscher aus. Die Jury entschied sich, indem sie Alexander Thomas auswählte, für einen Wissenschaftler, der sich mit gesellschaftlich hoch relevanten Fragestellungen befasst. Angesichts zunehmender internationaler Verflechtungen, einer wachsenden Zahl multikultureller Teams in Unternehmen, der deutschen Exportabhängigkeit aber auch der Entwicklung Europas zu einer Zuwanderungsregion verdienen seine Arbeiten höchste Aufmerksamkeit.

Quelle: www.bdp-verband.de

Kontaktdaten der Föderation

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP)
Bundesgeschäftsstelle
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin

Fon: 030 209 166 600
Fax: 030 209 166 680
E-mail an den BDP


Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie
Salzstraße 52
48143 Münster

E-mail an die CDS


Deutsche Gesellschaft für Psychologie e. V.
Geschäftsstelle
Postfach 42 01 43
D-48068 Münster

Fon: 02533 2811520
Fax: 02533 281144
E-mail an die DGPs


nach oben